Prabodhi
  • Meditation

 

The Cups kl

Die Beziehung ist am Ende, sie hat einen Tiefpunkt erreicht, sie ist
kurz davor zu scheitern, „wir streiten nur noch, wir haben uns nichts
mehr zu sagen, ich halte das nicht mehr aus, wir brauchen einen
frischen Wind, wie kann unsere Beziehung wieder wachsen und
unsere Liebe neu erblühen...?“
Wir bieten Beratungen für Paare an, die eine kompetente, achtsame
und respektvolle Unterstützung suchen, um Konflikte, die in der
Partnerschaft entstanden sind, vor allem als Chance zu nutzen und
neue Begegnungsmöglichkeiten erfahren zu können. Wir kreieren
gemeinsam einen Raum, der das miteinander Sprechen und
Zuhören wieder möglich macht. 
In unseren Paarsitzungen verwenden wir Methoden der 
Traumalösung Somatic-Experiencing, SE und Bindungsarbeit,
SATe. Zur Vertiefung und Verkörperung von neuem Bindungserleben
nutzen wir die Körper-und Energiearbeit Tibetan Pulsing. Diese
Kombination ermöglicht wirkungsvoll Krisen, traumatische Ereignisse
und Verletzungen im Bindungskontakt neu zu verarbeiten und zu
betrachten, um dann neue Lösungswege zu erkennen und zu nutzen.

 

 

Paarbild1

Birgitta und Johann Braun
 
Wir sind seit über 20 Jahren in einer Paarbeziehung und seit 17 Jahren verheiratet. Es gibt immer wieder Momente von Konflikten
und auch Krisen, die uns herausfordern. in Beziehung sein bedeutet für uns ein immerwährender dynamischer Begegnungsprozess,
der gegenseitigen Respekt und die Würdigung des Partners erfordert. Unsere Erfahrung ist, dass die Bereitschaft sich in einer Ausein-
andersetzung gegenseitig Raum zu geben, an- und innezuhalten, ein wichtiger Schritt bedeutet, damit sich jeder erst einmal wieder
selbst spüren und zentrieren kann, um dann wieder in die Öffnung und in den Austausch zurückfinden zu können.
Es ist die Verbindung zu uns selbst, die das Wahrnehmen, Hören und Fühlen für den anderen möglich macht.